Weiderindfleisch

Bio Grass-Fed Beef

Mit viel Liebe dürfen unsere Tiere gesund und glücklich aufwachsen.

Sie bewegen sich viel an der frischen Luft und fressen das Beste.

Unsere Produkte vom Bio-Jungrind und von unseren Bio-Hühnern

Frische Eier vom Biohof Gaßner

Hühner & Eier

Unsere Hühner haben ein herrliches Leben. So oft wie möglich dürfen sie draußen sein und artgerecht aufwachsen. Das schmeckt man – sowohl beim Fleisch als auch bei den Eiern.

Bio Jungrind Fleisch Paket

Fleisch vom

Bio Jungrind

Unsere 100% mit Gras/Heu gefütterten Bio-Jungrinder haben Zeit zum Wachsen. Das spiegelt sich auch in der Fleischqualität wieder. Wir verarbeiten das Fleisch ausschließlich lokal.

BBQ Jungrind Fleisch

BBQ Spezialitäten

Im Garten zu grillen und mit Gästen den Abend genießen – das ist Lebensfreude. Mit unserem Fleisch bringen Sie Premium-Produkte auf den Teller.

Jungrind Jause Wurst Speck

Bio Jungrind verarbeitet

Wir verarbeiten unser Bio-Rindfleisch auch zu herrlichen Wurstwaren. Probieren Sie sich einmal durch unser Wurstsortiment!

Rinderkraftbrühe

Sonstige Bioprodukte

Unsere Philosophie "From Nose to Tail" verpflichtet uns, alles von unseren Tieren zu verarbeiten. Deshalb bieten wir auch Rinderbrühe oder Innereien an.

Der Biohof Gaßner

Familie Gaßner

Familie Gaßner

Unser Hof ist mitten im Biosphärenpark Großes Walsertal. Auf diesem wunderschönen Flecken Erde bewirtschaften wir- Michael & Ulrike mit unseren Kindern und Oma Angelika den Hof. Wir lieben, was wir tun. Unsere Tiere und unser Hof sind der Mittelpunkt unseres bäuerlichen Lebens. Bäuerlich – das heißt für uns:


innovativ – biologisch – traditionell – naturfreundlich – tierfreundlich – nachhaltig

Mehr lesen

Hier könnt ihr noch mehr über uns erfahren.

Biohof Gaßner

Unser Hof

Seit Generationen betreibt unsere Familie in St. Gerold – mitten im Biosphärenpark Großes Walsertal – Landwirtschaft. Wir haben die Herausforderung angenommen, den Betrieb im Sinne unserer Vorfahren weiterzuführen. Wir möchten dies aber auf unsere moderne Art und Weise tun.

Gäste sind bei uns am Hof immer herzlich willkommen, denn Transparenz und Wissenstransfer gehören zu den Grundpfeilern unserer Philosophie – Ehrlicher Naturgenuss.

Mehr lesen

Der landwirtschaftliche Betrieb wird im Nebenerwerb geführt.

Wir bewirtschaften unseren Hof aus Überzeugung biologisch-nachhaltig, denn wir wollen auch nachfolgenden Generationen Landwirtschaft ermöglichen.

Alpe Iskarnai

Grass-Fed Beef

Unsere Angus*Charolais – Jungrinder werden nicht gemästet, sie wachsen ganz natürlich und gemütlich auf. Dabei verbringen sie einen großen Teil ihres Lebens auf der Weide und werden ausschließlich mit Milch, Gras und Heu gefüttert.

Rinder können durch ihr ausgeklügeltes Verdauungssystem erstaunliches leisten. Sie verwerten für Menschen schwerst verdauliche Pflanzen wie Gräser und Klee und verwandeln es in ein hochwertiges Lebensmittel, es entsteht ehrlicher Naturgenuss.


Mehr lesen

Die Weidehaltung fördert die Tiervitalität und trägt zur Naturvielfalt bei. Darüber hinaus bauen wir mit Weidehaltung Humus im Boden auf, welcher CO² speichert und das Entweichen in die Atmosphäre verhindert.

Das Angus-Rind zeichnet sich durch äußerst feinfaseriges, gut marmoriertes Fleisch aus. Diese Rasse ist genetisch hornlos, leichtkalbig, gutmütig und anpassungsfähig. Unsere Tiere werden mit einem Charolais-Stier gedeckt (Natursprung).

Diese Fleischrasse verfügt über eine gute Fleischqualität und ausgezeichnete Fleischfülle.


Mutterkuhhaltung

Unsere Kühe haben eine zentrale Aufgabe: Das Aufziehen ihrer Kälber. Die sogenannte Mutterkuh wird – im Unterschied zu Milchkühen – nicht gemolken, ihre Milch wird dem Kalb überlassen.

Wir leben also nicht vom Milchertrag, sondern vom Verkauf der aufgezogenen Kälber als Jungrindfleisch.

Das Kalb bleibt in der Mutterkuhhaltung nach der Geburt bei seiner Mutter. Mehrere Kühe und Kälber leben zusammen in einer Herde. Durch viel Auslauf auf Weide oder Alm gewinnt das Fleisch an Qualität.

Mehr lesen

Da in unserer Region eine ganzjährige Weidehaltung nicht möglich ist, haben wir den Stall für unsere Rinder so tiergerecht wie möglich gestaltet. Die Tiere können sich im Stall und im übergehenden Auslauf frei bewegen, haben jederzeit Zugang zu Heu und Wasser. Die Liegeflächen werden täglich mit frischem Stroh eingestreut und bieten genügend Platz zum Ausruhen.

Wir separieren unsere Mutterkühe sobald die Zeit der Abkalbung ansteht, damit diese in Ruhe ihr Kalb zur Welt bringen können. Dort bleiben Mutterkuh & Kalb für mind. eine Woche um sich kennen zu lernen und zu erholen.

Unsere Wellnessbürste (Viehbürste) wird fleißig zur Fellpflege genützt. 2016 durften wir den Vorarlberger Tierschutzpreis freudig entgegen nehmen.



Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft ist für uns ein großer Beitrag für eine nachhaltige Bewirtschaftung unseres Biohofs, deshalb ist uns wichtig:

Weitgehende Verwendung hofeigener Futtermittel

Flächengebundene Tierhaltung

Artgerechte Tierhaltung und Fütterung

Betriebseigene organische Düngemittel

Erhalt der Bodenfruchtbarkeit

Vorbeugender, natürlicher Pflanzenschutz

Humusaufbau – Co2 Bindung